Alle Artikel in der Kategorie “Depriphase

My body, my business!

Ich habe lange darüber nachgedacht, ob und wie ich dieses Thema in Worte fassen soll. Über Monate hielt mich eine Schreibblockade davon ab, meine Gedanken hier festzuhalten und zu veröffentlichen. Das lag nicht etwa an einem Mangel an Themen, im Gegenteil. Es war eine Mischung aus zu vielen, zu privaten Sorgen und Nöten. Mir fehlte die…
Kommentare 8

Band der Liebe

Morgen werde ich meine bereits dritte Arbeitswoche hinter mir haben und ich merke mittlerweile, dass es doch schwerer ist, als ich es mir vorgestellt hatte. Die Wochenenden und Zeit mit den Kindern im Allgemeinen sind zum kostbarsten Gut überhaupt geworden. Vor ein paar Wochen hatte ich dagegen im Vergleich noch Zeit im Überfluss. Zeit, mit den Kids am Nachmittag zu…
Kommentare 13

Unser #WiB – KW 6 – Kein Valentinswochenende

Samstag Für meinen Geschmack viel zu früh (weil am Vorabend viel zu spät ins Bett gegangen ;)) weckten uns die Kinder. Dem Papa Pelz sei Dank durfte ich noch liegen bleiben und sogar weiterschlafen, denn er stand mit den Kids auf, ging mit Ihnen ins Bad und frühstückte mit Ihnen um anschließend im Haizimmer gemeinsam…
Kommentare 4

Pfadsucher

Wieder einmal sitze ich vorm Laptop und weiß nur, dass ich das dringende Bedürfnis habe, mir etwas von der Seele zu schreiben, aber nicht, wie ich es in Worte fassen soll. Hirn aus, Herz an. "Unverstanden" - so fasste die liebe Sonja alias @Mamanotes auf Twitter vorhin meinen Gefühlszustand in ein einziges Wort. Da ist…
Kommentare 6

Strohhalm

Der Tag, auf den ich zwei Wochen mit großer (An)Spannung gewartet hatte, neigt sich dem Ende. Seit langem ist es endlich mal wieder einer, an dem ich positiv und sogar wirklich mit neuer Energie auf das Morgen blicke. Es ist schon erstaunlich, welche Kräfte man immer wieder mobilisiert, selbst, wenn man seit Wochen und Monaten…
Kommentare 17

Das Schlamassel mit dem Schlafen

20:57 Uhr. Ich hab grad soooon Hals. Auf all das, was sich die vergangenen Monate bei uns so angestaut hat. Auf die Gesamtsituation. Am liebsten würde ich in diesem spezifischen Moment alles hinschmeißen und einfach mal für eine Weile verreisen. Allein. Da denkst du "Heute ist das Fleischbärchen aber ganz sicher platt und schläft ohne…
Kommentare 49