Unser #WiB – KW 1 – Auf ein Neues

Kommentare 4
Blogdingens, Leben mit Kindern, Wochenende in Bildern, Zuhause

Ganz schön lang her, dass ihr hier was von mir gelesen bzw. gehört habt. Ich hoffe ihr seid alle gesund und munter durch die Feiertage und ins neue Jahr gekommen und konntet so wie ich eine kleine Auszeit vom Alltag genießen. Als ersten Beitrag dieses Jahres hab ich heute wieder ein Wochenende in Bildern für euch – sozusagen zum Warmschreiben. Was trifft es sich das da gut, dass es uns ganz und gar nicht langweilig wurde, denn wir hatten die wohl teuerste “Privatvorstellung” unseres Lebens gebucht – und eine ziemlich Coole obendrein. ;-)

Samstag

Nach dem Eisregen und Schneematsch der letzten Tage tat es gut, endlich mal wieder beim Aufstehen von einem blauen Himmel begrüßt zu werden. Doch beim Blick aus dem Fenster gab es noch etwas Tolles zu sehen: unsere Baumpfleger waren bereits im Garten und machten ihre Ausrüstung für den Großeinsatz an unseren Eichen startklar. Als erstes wurde einer der Bäume gefällt bzw. zunächst entastet und dann Stück für Stück abgetragen.

02-IMG_2235

Was wir während des Frühstücks mit Blick in den Garten machten, könnt ihr euch vorstellen. Gucken und Staunen, wie da oben in den Baumwipfel ein Mann an einem dünnen Seil elegant von Ast zu Ast schwebte und hangelte. Nicht nur die Kinder waren davon fasziniert.

04-IMG_8804

Nach dem verständlicherweise ausgiebigen Frühstück ging der Papa Pelz mit dem Fleischbärchen einkaufen, und der Kleine Ajan machte derweil auch schon sein Mittagsschläfchen. Ich sag ja, es war ein sehr ausgiebiges Frühstück. :-D

05-IMG_8801

Als die beiden zurückkamen, waren bereits zwei weitere Eichen gestutzt und fertig ausgelichtet. Nachdem der Kleine Alan wieder wach war, gab es ein spätes Resteverwertungsessen: Klöße mit Rotkohl, den wir noch von Weihnachten eingefroren hatten, und dazu frisch vom Einkauf mitgebrachte Bratwürste.

07-IMG_2251

Der dritte unserer ehemals fünf Eichen war der schwierigste weil größte und am dichtesten verzweigte Baum, der gestutzt und ausgelichtet werden musste. Bei der Gelegenheit konnte der Baumpfleger auch noch gleich das Seil der Schaukel um einen halben Meter verschieben. Nachdem ich es im Sommer nach X Versuchen endlich erfolgreich über den gewünschten Ast geworfen hatte, wollte es sich von unten aus keinen Zentimeter in die richtige Position verschieben lassen. Für den kommenden Sommer hängt es nun aber optimal! :-)

08-IMG_2232

Um kurz nach vier wurde es im Garten dann wieder ruhig. Die Baumpfleger hatten ihre Arbeit getan (und das sogar sehr gut, wie ich finde) und waren wieder fort. Zurück blieb viel Holz, viel mehr Licht  im Garten und im Wohnzimmer und viele spannende Erinnerungen an einen ereignisreichen Tag.

09-WiB KW 12

Sonntag

Apropos viel Holz… Dass wir nun (erst einmal) eine neue “Totholzhecke” im Garten haben, sprach sich auch bei den Singvögeln der Nachbarschaft sehr schnell herum. Schon am Morgen nach der Baumpflege und sogar bereits schon während der Sägearbeiten kamen immer wieder Blau- und Kohlmeisen angeflogen und suchten Schutz im dichten Geäst. Am Morgen servierte ich den kleinen Piepmätzen schließlich erst einmal ein Frühstück. Kurz darauf waren wir das neue In-Restaurant im Kiez.

12-WiB KW 1

Zum Mittag bereitete der Papa Pelz Wirsingrouladen zu, dieses Mal etwas anders als gewohnt: mit frischen und getrockneten Tomaten.

11-IMG_4247

Ich überwand derweil endlich meinen inneren Schweinhund nahm mich dem Treppenhaus an, das als einziges noch nicht “entweihnachtet” worden war. Zudem standen oben im Flur noch alle Weihnachtskramskartons herum und warteten darauf, auf den Dachboden gebracht zu werden. Ihr könnt mich jetzt “Superwoman” nennen. Ich hab’s tatsächlich durchgezogen und die Treppe blitzt endlich wieder. Allerdings ist sie ohne Tannengirlande nun auch erst einmal ganz schön ungewohnt kahl. :-D

13-IMG_2255

Vor dem Essen war dann noch ein wenig Zeit zum Durchatmen. Ich schaute den Kindern beim Spielen im “Haizimmer” zu.

14-IMG_2264

Als wir schon alle sehr hungrig zum Essen gerufen wurden, war der köstliche Duft bereits unter der Zimmertür zu uns durchgedrungen. Und Maaaaann, war das lecker! Das darf’s wieder geben!

15-IMG_2266

Was als grauer, verregneter Morgen begann, mauserte sich am Nachmittag schließlich doch noch zu einem schönen Tag. Nach dem Mittag kam sogar die Sonne heraus und wir machten völlig vollgefressen einen Verdauungsspaziergang durch unsere Siedlung.

16-Kürzlich aktualisiert

Wie jeden Sonntag Abend war auch an diesem wieder Badezeit für die Kinder angesagt. Während sie oben bei Papa in der Wanne plantschten und immer wieder schon lautstarkes Müdigkeitsgeschrei und -weinen durch die Tür schallte, sortierte ich noch ein wenig Wäsche und bereitete schließlich den Abendbrotstisch im Schein der Kerzen unseres seit diesem Wochenende nun auch endlich aktualisierten Jahreszeitentisches. Es wird dringend Zeit, dass ich mal wieder ein paar Blumenkinder mache.

17-WiB KW 13

Liebe Grüße,

Eure Anne

PS: Weitere Bilder dieses Wochenendes findet ihr bei Susanne.

4 Kommentare

Kommentar verfassen