Unser #WiB – KW 32 – Luftballons, Sommersonne und Geigenklänge

Kommentare 9
Leben mit Kindern, Wochenende in Bildern

Ein schönes, ereignisreiches Zuhause-Wochenende liegt schon wieder hinter uns – und es war mal wieder viel zu kurz. Damit wir noch etwas länger davon zehren können, hier die schönsten Bilder.

Samstag

Der Tag begann nicht, wie man meinen könnte, mit diesem opulenten Frühstückstisch. Nein, er begann zunächst mit einem sehr späten Müslifrühstück. Die Kinder hatten verhältnismäßig ewig geschlafen (Kleiner Ajan bis 20 vor 9 und Fleischbärchen bis 5 nach 9). So musste es schnell gehen, denn wir hatten alle Hunger. Und außerdem hatte sich für den späten Vormittag Besuch angekündigt, darunter ein Fast-noch-Geburtstagskind – deswegen auch die Kerze. ;-) Die Art, den Obstteller so zu dekorieren, nennen der Papa Pelz und ich übrigens nur noch liebevoll den “Mierau-Teller”, in Anspielung auf die Initiatorin dieser wöchentlichen Blogaktion. ;-)

02-IMG_4518

Ich finde ja immer wieder, spontane Besuche sind irgendwie die tollsten. Das gilt sowohl, wenn man selbst irgendwo Gast ist, als auch als Gastgeber. Unser Besuch, war zufällig auf der Durchreise und schaute bei uns nach Jahren mal wieder vorbei: Die Tochter der Vermieterin vom Papa Pelz von damals™ aus Studienzeiten mit ihrem Freund. Obwohl wir uns das letzte Mal gesehen hatten, als wir noch in Hamburg Bergedorf zur Miete wohnten und obwohl sie die Kinder nicht kannten, sie hatten in Nullkommanix die Herzen unserer Kinder im Sturm erobert. Ist aber auch kein Wunder, wenn man Luftballontiere zaubern…

03-WIB KW 32

… und ganz toll Malen kann und obendrein den Kindern noch völlig selbstverständlich auf Augenhöhe begegnet. Danke euch zwei, für diese schönen Stunden! ♥♥♥

04-IMG_4528 05-IMG_4550

Draußen vorm Wohnzimmerfenster hatten wir währenddessen auch Besuch. Unsere beiden Fliederbüsche erlebten einen wahren Ansturm an Pfauenaugenschmetterlingen.

06-IMG_3426

Nachdem wir schweren Herzens unseren Besuch weiterziehen lassen mussten, trösteten wir uns mit einem Eisdielenbesuch.

07-WIB KW 321

Anschließend ging es im Laufschritt zum nahe gelegenen Spielplatz.

08-IMG_4556 09-IMG_4613

Auf dem Rückweg schauten wir noch auf einem, vor ein paar Tagen abgemähten, Getreidefeld vorbei. Den Mähdrescher hatten wir schon vom Wohnzimmerfenster aus beobachtet. Das Fleischbärchen – kleiner Bücherwurm, der sie ist – “kannte” ihn bereits aus einem ihrer unzähligen Kinderbücher. Aber wie sah nun das “Ergebnis” aus?

10-IMG_4640

Das Fleischbärchen war den Abend schnell im Bett. Sie hatte keinen Mittagsschlaf gemacht und war hundemüde. Der Kleine Ajan war aber leider auf dem Rückweg vom Spielplatz eingeschlafen und war deshalb bis 10 Uhr abends putzmunter. Während er im Wohnzimmer spielte, aßen wir derweil die vermutlich letzten Bohnen aus dem Garten meiner Schwiegereltern. Am kommenden Wochenende ist nämlich Umzug angesagt. Dann geben sie ihr großes Haus mit riesigem Grundstück inkl. Gemüsegarten auf und ziehen in eine Wohnung in unsere Nähe.

11-IMG_4637

Sonntag

Den ersten Teil des Frühstücks verschlief ich. Warum auch immer, aber ich war so fix und fertig, dass ich, während der Papa Pelz bereits mit den Kindern unten war und das Fleischbärchen ihr Müsli verputzt hatte, noch einmal tief und fest einschlief und erst um 10 Uhr völlig verpeilt am Frühstückstisch eintraf, nachdem der Papa Pelz mich vom Fleischbärchen hatte wecken lassen. Erst mal Kaffee! Der liebevollen Frühstücksvorbereitung sei Dank, stand der auch direkt schon dampfend bereit. Und das Fleischbärchen löffelte derweil auch ihren (Wasser)”Kaffee”. ;-)

12-IMG_4651

Nach dem Frühstück und ein wenig dringend notwendiger Hausarbeit, tat ich endlich, was ich mir seit Monaten schon vorgenommen hatte – und diese Mal ließ ich mich nicht vom schönen Wetter (oder sonst irgend einer Ausrede einem triftigen Grund abbringen. Ich holte meine Geige vom Dachboden. Während dessen war der Papa Pelz mit den Kindern draußen. Der Kleinen Ajan machte ein Nickerchen. Das Fleischbärchen hatte sich bei den Nachbarn eingeladen und spielte mit deren 3 Jahre älterer Tochter. ;-)

13-IMG_3509

Viel kam ich nicht zum Geige spielen, denn das Fleischbärchen stand irgendwann im Haizimmer, wo ich meine Noten ausgebreitet hatte und “wollte auch mal”. Da ich aber wollte, dass sie nicht diesen herrlichen Sommertag drinnen verbringt, ging ich schließlich doch mit ihr raus und rüber zu Nachbars.

15-IMG_3517

 

Zum Mittagessen gab es Rest der Vortage. Nudeln und Rührei für das Fleischbärchen und Rosmarinkartoffeln und Bohnen für Mama, dazu Gurke “auf die Faust” und zum Nachtisch Vanillejoghurt (Fleischbärchens Favorit). Der Papa Pelz aber saß immer noch draußen am Kinderwagen der Kleinen Ajan, der weiterhin seelig schlummerte.

14-IMG_3514

Nach dem Essen war dann ein wenig Mama-Tochter-Qualitytime angesagt. Wir alberten herum und für ein wenig Geigespielen war dann sogar auch noch Zeit. Ich spielte ihr einfach etwas aus ihrem Kinderliederbuch vor.

16-IMG_3541

Nach 3 Stunden Mittagsschlaf – einsamer Rekord seid über einem halben Jahr – wachte der Kleine Ajan dann endlich aus seinem Dornröschenmittagsschlaf auf und aß erst mal ein komplettes Mittagsbreigläschen plus 3 dicke Scheiben Gurke und etwas Knäckebrot zur direkt anschließenden “Kaffee”zeit. Anschließend packten wir die Kinder in den Fahrradanhänger, schwangen uns aufs Fahrrad und fuhren zur zukünftigen Wohnung meiner Schwiegereltern. Ein paar kleine Stopps im Naturschutzgebiet waren natürlich Pflicht. ;-)

17-WIB KW 322

In der Wohnung angekommen, lüfteten wir einmal durch, denn meine Schwiegereltern hatten ja vor ein paar Tagen erst dort einige Wänder gemalert. Draußen neben der Terrasse blühte diese wunderschöne Stockrose.

19-IMG_3584

Auf dem Rückweg naschten wir noch ein paar Mirabellen am Feldwegesrand und der Papa Pelz musste (wieder einmal) den hinteren Reifen unseres Zug-Fahrrads aufpumpen. Irgendetwas stimmt (vermutlich) mit dem Ventil nicht. Nächste Woche wird es wohl zu Werkstatt müssen.

20-WIB KW 324

Auf dem Rückweg durch das Naturschutzgebiet entdeckten wir einen Fischreiher, der gerade was ziemlich Großes geschnappt hatte. Sehr faszinierend waren auch die wunderschönen “Gebänderten Blauflügelprachtlibellen” (ja, ich geb’s zu, ich hab gegoogelt ;-)).

18-WIB KW 323

 

Wieder zu Hause angekommen, entdeckte ich in unserem Apfelbaum vorm Haus ein in der Abendsonne glitzerndes, bunt schillerndes Spinnennetz. Wunderschön!

21-IMG_3610

Der Abend verlief verhältnismäßig ruhig, denn beide Kinder waren nach diesem tollen Tag richtig schön platt. Zum Tagesabschluss landete der Kleine Ajan noch in der Badewanne und das Fleischbärchen verlangte selbst danach, zu Duschen. Sonst hatte sie immer Panik vor der Duschbrause gehabt (auch in der Badewanne). Aber da ich ihr heute Mittag nach dem barfuß spielen in Nachbars Garten die Füße abgeduscht hatte, scheint diese Angst nun wohl (zum Glück) der Vergangenheit anzugehören. Ein echtes Erfolgserlebnis als krönender Tagesabschluss! Was will man mehr?

Was habt ihr dieses Wochenende unternommen? Bei uns waren die Temperaturen ja sommerlich warm, aber dabei sehr angenehm, während der Rest Deutschlands anscheinend unter extremer Hitze litt. Wie erging es euch?

Liebe Grüße,

e670c-eureanne

9 Kommentare

Kommentar verfassen