Trari, trara, der Post ist da! – oder: Herzlich Willkommen!

Kommentare 8
Blogdingens, Bloglayout

Es ist vollbracht: “anny-cant-sleep.de” ist das neue “aenny-cant-sleep.blogspot.de”! Schön, dass ihr bei meinem zwar bereits zweiten, aber dem ersten offiziellen Post dieses Blogs dabei seid. Nun habe ich endlich meine eigene Domain und v.a. das Layout und die technischen Möglichkeiten, von denen ich schon eine ganze Weile geträumt habe. 5 1/2 Jahre war ich zuvor auf Blogger. Am 16. Januar 2010 schrieb ich den allerersten Blogpost meines Lebens. Im Laufe der Zeit wuchs mir nicht nur das Bloggen ans Herz, sondern auch das Basteln am Layout meiner Seite. Doch dabei stiegen auch die Ansprüche an die Funktionen. Nun war die Zeit reif für etwas Neues.

IMG_6263

Back for good

Was bin ich froh, dass ich die Sache mit dem Blogumzug hinter mir habe. Zwei Wochen habe ich daran gebastelt – in jeder freien Minute zwischen Windelwechseln, Baby füttern und Kleinkind bespaßen – und zum Glück war ich damit nicht einmal alleine. Der Papa Pelz unterstützte mich nach Kräften. Trotzdem lief nach dem erfolgreichen “Herüberretten” der Daten alles ziemlich zäh. Irgendwie wollte das Theme, das ich mir zunächst ausgesucht hatte, überhaupt nicht so, wie ich wollte. Da stimmte z.B. bei einigen Beitragsbilder das Seitenverhältnis in der Startseiten-Ansicht nicht, die Rahmen um die Beitragsbilder waren super klobig, alles wirkte zu düster und der Header verschwand ab einer bestimmten Fenstergröße… und so weiter und sofort.

Nachdem dann sogar die @sys_adm_ama über Twitter bei einem Problem so spontan keinen Rat mehr wusste, fiel meine Entscheidung: ein anderes Theme musste her. (An dieser Stelle aber noch ein dickes, dickes Dankeschön für deine Hilfe und deine Tipps, liebe Marianne! :-*) Auch, wenn ich schon viele Stunden investiert hatte, das fühlte sich alles immer mehr wie eine Sackgasse an. Und da ich nicht noch einmal so viel Ärger haben wollte, wurde es letztendlich ein kostenpflichtiges Theme.

Was bin ich froh, dass ich nicht noch weiter “herumprobiert” habe. Zwar hakt es immer noch an der ein oder anderen Stelle, aber im Großen und Ganzen klappte nach Installation des neuen Themes plötzlich alles auf Anhieb. Jetzt muss ich nur noch die Mobilansicht “gerade biegen” und Indieweb vollständig zum Laufen bekommen. Aber das Gute ist: ich habe einen offiziellen Support, an den ich mich wenden kann.

 

Alles neu macht der Juli

Lust auf einen kleinen Blogrundgang? ;-) Da sind natürlich zu aller erst die ziemlich offensichtlichen Layoutgeschichten, wie ein größeres, deutlich strukturierteres Menü und eine übersichtliche Beitragsansicht, in der auch die Beitragsbilder endlich mal richtig zur Geltung kommen. Der Clou: ihr habt die Wahl! Standardmäßig seht ihr mein Blog in der Rasteransicht.

Grid

Wenn ihr aber gerne schon einen kleinen Einblick in den Post haben möchtet, bitte sehr: die Listenansicht.

Liste

Umschalten könnt ihr das ganz einfach oben zwischen Menü und Suchfeld.

Button

Doch nicht nur optisch gibt es ein paar Neuerungen, auch inhaltlich wird nicht alles beim Alten bleiben.

 

Das singende, klingende Blog

Zum einen soll, wie ich schon vorab angekündigt habe, unser Familiengarten noch mehr in den Mittelpunkt dieses Blogs rücken – weil die ganze Familie hier sehr viel Zeit verbringt und er in gewisser Weise auch so eine Art Baby ist, dem ich Monat für Monat beim Wachsen und Gedeihen zusehe und dem ich in so manchen schweren Zeiten schon beigestanden habe. ;-)

#Blogumzug - Letzter und erster Blogeintrag #Blogumzug - Letzter und erster Blogeintrag1

Eine Sache, die mir allerdings (schon von Berufs wegen) noch mehr am Herzen liegt, ist die Musik, und die ist hier bisher ja eigentlich noch gar nicht aufgetaucht. ;-) Deswegen plane ich, ein kleines, musikalisches Podcasting-Projekt auf die Beine zu stellen. Ja, ich werde singen. Ich werde musizieren. Wie oft, kann ich euch hier leider noch nicht sagen, denn ich möchte keine falschen Versprechungen machen – mit 2 kleinen Kindern ist das ja immer so eine Sache. Aber ich werde mich bemühen, zumindest einmal im Monat etwas zum Besten zu geben. Ich bin schon ziemlich aufgeregt. Lampenfieber im eigenen Blog – das hätte ich mir auch nicht träumen lassen :-D

So, nun aber genug der Worte. Taten warten! Und ich hab nach der ganzen Blogumzugsache auch noch ein wenig Schlaf nachzuholen. ;-)

Liebe Grüße,

e670c-eureanne

8 Kommentare

  1. Auf das Podcast-Projekt bin ich sehr gespannt und auch sonst sieht das neue Blog-Zuhause toll aus!
    LG, Micha

    • Herzlichen Dank! Ich bin auch schon gespannt :-D Noch ist es nur eine (sehr konkrete) Idee. Aber ich arbeite dran. :-)

Kommentar verfassen