Mittwochs mag ich… die positiven Momente des Tages sehen

Kommentare 0
Allgemein
Ich sag’s ganz ehrlich und frei raus: ich hatte ich heute einen sch… Tag! Daher auch mein später MMI-Beitrag. Von morgens an hab ich mich abgehetzt, um unseren Haupt-Urlaubskoffer zu packen und ihn dann schon per Paketdienst vorauszuschicken, damit wir stressfrei Bahn fahren können. Und was passiert? Die Tante beim Paketdienst nimmt das Teil nicht an, weil der Koffer nicht im Karton steckt!

Aber ich wollte mich ja hier und jetzt nicht aufregen. (Das mache ich lieber morgen in einem extra Blogpost ;-)) Ich wollte euch zeigen, dass ich trotz Stress auch durchaus tolle Momente hatte…

Der Moment, als der Kleine Ajan endlich friedlich in seinem Bettchen schlummern konnte…

… nachdem ich ihn so ihm Fahrradanhänger vorgefunden hatte und einfach umlagern konnte, ohne dass er aufwachte.

Der Moment, als ich dann endlich mal die Zeit fand, ein paar Minuten in den Garten zu gehen um durchzuatmen und feststellte, dass genau heute die ersten Pfingstrosen aufgeblüht sind.

Der Moment, als die Pizza zum heute mal etwas anderen Abendbrot geliefert wurde ;-)

Und last but not least der Moment, als ich dann doch noch einigermaßen mit dem Tag versöhnt von einem tollen Vortrag über das Thema „Wut bei Kindern, Wut bei Eltern“ im Mehrgenerationenhaus bei uns im Ort zurückkam (worüber ich auch noch gesondert bloggen werde).

Auch wenn manchmal alles stressig erscheint, und auch wenn es verdammt schwer ist, es gibt immer irgendwo etwas Positives, man muss es nur sehen (wollen).

Liebe Grüße,

 

PS: Was andere Mittwochs so mochten, findet ihr wie jede Woche bei Frollein Pfau.

Kommentar verfassen