Leben auf kleinem Fuß… aber bitte mit Style!

Kommentare 0
Leben mit Kindern

Damit ich hier nicht nur noch Kuchenrezepte poste, gibt’s heute endlich mal wieder etwas über unsere kleine Emilia zu lesen – die ganz schön groß geworden ist! Wenn sie sich an einem der Esszimmerstühle hochzieht und unter dem Tisch steht, stößt sie bereits mit dem Kopf an die Tischplatte. Apropos Stehen… Ja, sie steht. Alleine! Das klappt zwar noch nicht ganz zuverlässig und auch immer nur für ca. 5 bis 10 Sekunden, aber aller Anfang ist schwer und Übung macht ja bekanntlich den Meister. ;-)

Kleidergrößentechnisch liegen wir jetzt irgendwo zwischen 80 und 92. Manchmal, aber wirklich selten, passt auch noch eine 74. Dann spannt es aber ziemlich am Ränzchen. ;-)

Ich habe ja wirklich eine halbe Ewigkeit nicht mehr über sie geschrieben. Teilweise hatte ich Einträge sogar angefangen, dann aber keine Zeit gehabt, sie zu vollenden, und “schwubs” war auch alles schon wieder nicht mehr aktuell. Wozu also noch fertig schreiben!?

Aber Schwamm drüber, und zurück zum eigentlichen Thema. Da Emmi uuuunglaublich gerne Laufen übt (sie sucht sich richtig Hände oder Finger, an denen sie sich festhalten kann), wurde es Zeit für die ersten “Schuhe”. Da man in diesem Lauflern-Stadium nach neuestem medizinischem Wissensstand den Knirpsen noch keine festen Schuhe anziehen soll, damit alle Muskeln gut trainiert werden, und weil Barfußlaufen eigentlich das Beste wäre, bei diesem Wetter draußen auf dem Spielplatz aber nicht mehr ganz so praktikabel ist, haben wir uns für Lederpuschen mit Lammfellinnensohle entschieden.

Fündig geworden sind wir auf einer Seite namens Puschenalarm.de, die mir eine Nachbarin empfohlen hatte. Pluspunkt: es handelt sich um ein kleines Hamburger Familienunternehmen, das seinen Sitz zufällig auch noch in der Nähe der Arbeit meines Mannes hat. Wir haben damit also nicht nur die regionale Wirtschaft angekurbelt, wir sparten uns auch die Versandkosten, die mit maximal 3 Euro aber eigentlich auch nicht der Rede wert sind. ;-) Mit dem “Puschengenerator” konnten wir fix ein ganz, individuelles Paar designen und anschließend direkt online bestellen. Außerdem habe ich Emilias Füße vorher so gut es ging vermessen und die Maße bei der Bestellung angegeben. Vorletzte Woche waren sie schließlich fertig (ja, auch dieser Blogeintrag lag schon wieder eine Weile brach), und das Ergebnis ist wirklich toll geworden!

 

Super Verarbeitung, maßgeschneidert, handgenäht, weiches, schadstofffrei gegerbtes Leder, schön gestaltetes Motiv. Und Emmi gefällt die “Tze” ganz besonders, weil sie ein bisschen wie Nachbars Katze ‘Feli’ aussieht. ;-)

 

Es war gar nicht so einfach, die Schuhe in Emilias Anwesenheit zu fotografieren. Entweder, sie wollte mir die Kamera aus der Hand reißen, oder ihre Puschen ausziehen und damit spielen. Bei so tollen, weichen Schuhen ist das aber auch irgendwie verständlich, oder? :-)

 

 

Wir haben die Schuhe extra mit Kappe vorne an der Schuhspitze bestellt, daher die zusätzliche Quernaht, die unter dem Motiv verläuft. Das macht die Schuhe in der “Noch Krabbeln”-Phase haltbarer.

 

 

Eine schöne Woche und liebe Grüße wünscht euch
eure Änny
Anmerkung: Dies ist kein gesponserter Post!

Kommentar verfassen