Zahn zwei

Kommentare 0
Entwicklungssprung, Leben mit Kindern

Unser Mäuschen hat seit 3 Tagen den zweiten Zahn! Zu sehen war er schon eine gute Woche zuvor. Er schimmerte immer deutlicher durch’s Zahnfleisch. Aber man konnte noch überhaupt nichts fühlen. Vorvorgestern war er dann endlich durch.

 

Und es gibt noch etwas Neues. Wir haben ja eine halbe Ewigkeit darauf gewartet, jetzt ist es endlich so weit: Emilia kann sich seit nun fast schon zwei Wochen vom Rücken auf den Bauch drehen. Das Lustige: Es passierte genau am Tag nach meinem letzten Post. Die Entwicklungssprint-Reihe setzte sich also munter fort. Danach waren dann allerdings doch erst mal ein paar Tage Ruhepause angesagt.

 

Mit Mama zum ersten Mal in einer riiiesigen Hängematte. (04.06.2013)

Die letzten Tage waren super anstrengend, so anstrengend, wie noch nie zuvor. Besonders das abendliche Ins-Bett-bringen wird immer mehr zur Geduldsprobe. Eigentlich hatten wir zuvor damit kaum Probleme. Das Einschlaf-Ritual wurde durchgezogen und dann schlief sie eigentlich immer mehr oder weniger schnell ein. Doch in letzter Zeit zog sich das Ganze teils bis zu 2 1/2 Stunden hin, weil sie einfach so aufgedreht war, in ihrem Bettchen nur herumzappelte und sich schließlich fast die Seele aus dem Leib schrie (obwohl wir bei ihr waren), dass wir uns bald keinen Rat mehr wussten. “Sind es die Zähne? Ist es die Entwicklung, das Wachstum? Tut ihr sonst irgend etwas weh?” Es half irgendwie nichts so richtig. Schließlich war sie dann irgendwann so müde, dass ihr die Augen zufielen. Meinem Mann und mir allerdings danach auch! ;-)

Liebe Grüße,
Eure Änny

 

Kommentar verfassen